Die Gedanken hinter DRIFTSOUL yoga….

//Die Gedanken hinter DRIFTSOUL yoga….

Die Gedanken hinter DRIFTSOUL yoga….

DRIFTSOUL yoga… und was sich dahinter verbirgt 🙂

Jetzt ist sie da, die Website die wirklich auf den Namen DRIFTSOUL yoga hoert und hinter der ich, Simone stehe, die ihrem Yoga, aus dem Wunsch heraus, vielleicht dieses kleine etwas beschreiben zu koennen das meine Yogastunden ausmacht, einen Namen gegeben hat.

Drift…. eine fliessende, konstante & dynamische Bewegung, die aber auch leicht und unbeeinflusst stattfindet, bei der man sich treiben lassen kann, schwerelos. Ein Wort das mich aber auch an das Meer erinnert und ich mich dort, als kleiner moechtgern Surfer, einfach zuhause fuehle und mich einfach immer magisch davon angezogen fuehle.

Und dann noch das Wort “Soul”… und da gibt es einfach nicht viele Woerter, die eine Tiefe, einen Zustand, ein Sein beschreiben das ueber den physikalischen Koerper hinausgeht als das Wort Seele.

Die Seele die in jeder Yogastunde angesprochen werden moechte, die Seele die entdeckt werden will und die Seele die euch auf der Matte begleiten will.

Die Webpage ist ein wirklich langgehegter Wunsch, der nun wahr wird. Warum das nun so wichtig wurde, kann ich euch manchmal gar nicht genau sagen, denn Internetauftritt oder nicht, kann ich doch trotzdem Yoga unterrichten, Yogalehrer sein nicht wahr?

Und doch war der Wunsch da, Yoga ist immer eine ganz persoenliche Reise, die oft unterschiedlicher fuer den einzelnen nicht sein kann. Wenn ich hier ueber etwas spreche, werden es immer eigene Erfahrungen sein, Dinge die mir auf meinem Yogaweg begegnet sind und Erlebnisse die mich gepraegt haben, aber vorallem die Gedanken die mich JETZT und HIER beschaeftigen, und vielleicht auch deswegen der Wunsch DRIFTSOUL yoga nicht nur in den Stunden die ich unterrichte Leben einzuhauchen, sondern auch hier. 

Jederzeit und ueberall erreichbar koennt ihr euch auf dieser Plattform das nehmen was ihr in diesem speziellen Moment gerade braucht. Ob als Inspiration & Motivation oder als ein stiller Begleiter fuer eure Yogapraxis, der euch mit Rat & Tat auch im Leben, Abseits der Matte zur Seite stehen will, ist DRIFTSOUL yoga fuer euch da. 

Vielleicht aber auch um sich in der Yogawelt zurechtzufinden, denn sind wir mal ehrlich, faengt man an sich fuer Yoga zu interessieren dann ist es Anfangs mehr verwirrend als erleuchtend, Fachbegriffe, Sanskritwoerter, Yogastilrichtungen, Yogauebungen (was sind noch gleich Asanas….) usw. 

Wie viele von euch vielleicht schon am eigenen Koerper erfahren haben und so wie es mir auch seit meiner ersten Yogastunde vor Jahren erging, geht, wenn es uns einmal richtig erwischt hat, Yoga ueber die Grenzen der Matte hinweg und laesst uns nicht mehr los und wir wollen vor allem eins… mehr WISSEN!

Wenn mich die Yogapraxis eines gelehrt hat, dann dieses kurze innehalten, dieses Fragen wie reagiere ich da gerade und wie moechte ich reagieren. Wie moechte ich bestimmten Situationen entgegentreten und was lehrt mich dieser Moment. Vor allem wenn wir einmal ueber den Rand der koerperlichen Uebungspraxis hinweggeschaut haben finden wir auf einmal einen Weg der soviel mehr ist als nur den Koerper zu kraeftigen & zu dehnen. Dieses praktizieren auf der Matte wird zum Tor zu einem wacheren, gesuenderen, energiereicheren Ich. 

Yoga bedeutet uebersetzt, “Einheit” & “Vereinigung”, aber Vereinigung von was?

Koerper & Geist? Ganz einfach gesagt ja,  aber eigentlich noch viel mehr, es geht um ALLES! Yoga soll uns ganz und gesund machen, bis auf den Grund unseres Seins. Yoga ein Heilweg.

Dieser Heilweg steht fuer mich im Vordergrund! Ein Heilweg auf jeder Ebene, den jeder zwar selber gehen muss, aber auf dem ihr nicht allein seid.  Ein jeder Mensch ist anders, es gibt keinen Koerper zweimal auf der Welt sowie es keine Seele zweimal gibt. Eine Individualitaet die sich auch in unserer Yogapraxis zeigen darf. Yoga soll eine konkurrenzlose und ganz Achtsame Uebungspraxis sein, eine Reise die uns jedes Mal wenn wir auf der Matte ueben einen kleinen Schritt weiter bringt.

Das Wort „Reise“ ist fuer mich untrennbar mit Yoga verbunden, da der Grundstein mit meiner Reise nach Indien und meinem Schritt die Welt zu bereisen und meine Heimat fuer unbestimmte Zeit hinter mir zulassen gelegt wurde. Natuerlich passiert nichts umsonst und alles hat Gruende, ich bin immer noch verwundert wenn ich zurueckblicke und mir bewusst werde wie sich alles ineinandergefuegt hat. Die Welt zu entdecken ist immer auch ein Stueck mich selber wieder ein Stueck zu entdecken und deswegen werdet ihr auch hoffentlich noch viel von meinen Reisen hier bei DRIFTSOULyoga finden. 

Ueber meine Ausbildungen und Fortbildungen findest du natuerlich noch mehr Informationen in meinem Lebenslauf. Jedoch wie mich diese Ausbildungen beeinflusst und veraendert haben findest du hier, im Blog.

Zum einen war da natuerlich meine erste Yogalehrerausbildung, die ich ganz fuer mich in Indien besucht habe. Hatha-Yoga, das traditionelle Yoga, das mit Uebungen, Entspannung, Atmung, Meditation und gesunder Lebensweise uns dem Yogaziel naeherbringen will war meine erste tiefergehende Yogapraxis und in der Ausbildung natuerlich eine ganz einschneidende Erfahrung. Ich bin so dankbar fuer diese tiefgruendige Ausbildung in der ich ueberhaupt erfahren durfte wieviel Hintergrund, Gesichte und Philosophie hinter diesem einem Wort Yoga steckt.

Manchmal bin ich erstaunt wie zufaellig ich in solche, im wahrsten Sinne des Wortes lebensveraendernden Situationen hineinschlittere, wie es dazu gekommen ist bzw. Wie ich dort in Tiruvanamalai gelandet bin werde ich euch bald noch einmal naeher erzaehlen.

Ganz lange war ich dort beim Hatha-Yoga ganz zuhause, denn eine Yogalehrerausbildung macht dich nicht gleich zum groessten Yogi aller Zeiten und ich musste erstmal mich und meine Praxis finden… doch ein Lernprozess geht ja auch immer einher mit diesem kleinen Funken, der weitersucht und nach einiger Zeit habe ich mich nach einem neuen Aspekt gesehnt und gefunden habe ich, wiedereinmal in Indien 2016 einen wunderbar fliessenden Yogastil, das Vinyasa, bei dem man sich ganz auf jeden Atemzug konzentriert, bei dem die Atmung mit der Bewegung koordiniert wird und wir so in einer Meditation in Bewegung ankommen sollen. Kreativ, dynamisch & kraftvoll.

Doch auch der Wunsch Yoga gezielt als Therapie einsetzen zu koennen wurde immer groesser. Ich habe schon oft gesehen und am eigenen Koerper selbst gespuert, welche Veraenderungen mit einer regelmaessigen Yogapraxis eintreten koennen. Lange habe ich mich nach einer Ausbildung gesehnt die einen ganzheitlichen Ansatz hat, den Koerper als Einheit sieht. Ich arbeite seit meiner Ausbildung zur Arzthelferin schon immer im medizinischen Bereich und so sehe ich in vielen Uebungen und Ansichtsweisen des Yoga auch den therapeutischen Ansatz. Irgendwann bin ich dann auf die Osteopathie gestossen, eine wirkliche Lebenskunst, in der sich nicht nur die Denkweise sondern auch der Behandlungsansatz perfekt mit dem Yoga verbinden.  Aktuell befinde ich mich im 2. Ausbildungsjahr zur Osteopathin an der Lebenskunstakademie in Muenchen.

Ich hoffe ihr konntet euch ein kleines Bild ueber DRIFTSOULyoga machen. Natuerlich hoffe ich dass wir uns mal in einer Yogastunde persoenlich treffen denn erklaeren kann man immer viel, aber erleben muss man es selber!

Ich freue mich auch immer ueber einen Kommentar und v.a. freue ich mich auf ein neues Abenteuer und das heisst www.driftsoulyoga.com 🙂

Bis bald

Namaste, Simone

2018-03-26T21:14:41+00:00

2 Comments

  1. Renee Ferguson 26. März 2018 at 22:47 - Reply

    Sehr gut! You will have to plan a yoga morning in Spain with Katie and Kyle!

    • Simone Gebhard 30. März 2018 at 14:23 - Reply

      Dankeschoen! Yes I will! Beach, Yoga & Sunrise and surf after. Perfect live!

Leave A Comment