Faszination OSTEOPATHIE

Faszination OSTEOPATHIE

Ein neuer Blogeintrag und heute, nach wieder einmal  4 sehr intensiven Tagen an der Osteopathieschule in Muenchen, gehts endlich mal genau ueber dieses eine Thema dass seit ein paar Jahren nun mein Leben ganz schoen beeinflusst . Jedes Mal auf’s neue hinterlaesst sie bleibende & wachsende Eindruecke die ich heute mit euch teilen will.

Den Weg eingeschlagen zu haben habe ich nie bereut, auch wenn er nicht immer einfach war und ist. Die Gedanken,  ob man denn dieses besondere Wissen & die dazugehoerigen Faehigkeiten wirklich erlernen wird, die tauchen naemlich immer wieder auf.

Osteopathie, was ist denn das eigentlich? “ Was wird da gemacht und ist es eigentlich wie Physiotherapie?” Diese und noch andere Fragen werden einem haeufig gestellt und ich geb ganz ehrlich zu, am Anfang war es schwer eine Antwort zu geben.

Eigentlich ist die Osteopathie nach aussen eine ganz sanfte, nichtinvasive Behandlungsmethode, und doch so viel mehr. Da ist es schwer, jemanden, der vielleicht noch keine Erfahrung damit gemacht hat, der vielleicht noch nie den Bedarf danach gehabt hat, so ein spezielles Thema verstaendlich zu machen.

Mittlerweile gibt es ein Wort mit dem ich die Osteopathie gern ganz einfach erklaere. GANZHEITLICH. Wenn wir heutzutage, mehr denn je die Aufteilung der Schulmedizin in spezifische Fachbereiche spueren, sucht die Osteopathie die Ursache fuer die Beschwerden & Symptome eines Patienten nicht nur in dem Bereich wo er die Probleme verspuert, vielmehr macht sie sich auf die Suche nach dem Grund,im ganzen Koerper!

Ganz  ehrlich, ich glaube einfach nicht, das der Koerper die Unterteilungen die die Schulmedizin sich so gesucht hat auch kennt und der Koerper nun mal eine Einheit ist mit all seinen Strukturen, nichts funktioniert ohne das andere. Doch das Wort “Ganzheitlich” geht in der Osteopathie noch ueber die Grenzen unseres physikalischen Koerpers hinaus.

Wir erkennen das ein Mensch nicht nur auf koerperlicher Ebene krank ist, bzw ein Mensch nicht nur aus physikalischem Koerper besteht und die Ursachen auf verschiedenen Ebenen zu finden sind.

So, und genau hier, stoppe ich eure Gedankengaenge, nein es geht nicht nur ums Handauflegen, in der Osteopathie wird palpiert, ein Patient untersucht und verschiedenste Gewebeveraenderungen ertastet, massiert, ausgestrichen, repositioniert.

Wir orientieren uns nach den wichtigsten Strukturen im Koerper, dem neuralen System! Jedes andere System im Koerper ordnet sich ihm unter, denn kurz gefragt wer steuert denn wenn… Nerv den Muskel oder andersrum?

Und da habt ihr die Antwort und so ist unser Hauptthema in der Osteopathie das neurale System zu entspannen, Nervenbahnen frei zu machen, dort zu lockern wo Zug entstanden ist und und und.

Die Nerven die uns jeden kleinsten Teil unseres Koerpers spueren und bewegen lassenn, die Nerven die im Alltag manchmal ganz schoen unter Stress und Belastung stehen.

Keine Sorge, ich habe nicht vor euch eine Einfuehrungsstunde Osteo zu geben, dafuer bin ich noch viel zu sehr Schueler um mich ueberhaupt in die Richtung zu trauen. Vielmehr, und das ist in jedem Blogeintrag so, moechte ich euch verstehen lassen was mich so sehr an einem Thema bewegt und fasziniert.

Faszination Osteopathie. Ich erinnere mich so gut an mein erstes Modul an dem ich mich ganz entspannt reingesetzt habe mit dem Gedanken “ jetzt kuck ich mal ob das was fuer mich ist” und nach 8 Stunden mit offenen Mund dagessen bin und mich gefragt habe wie es so was gibt, das ich nocheinmal so beindruckt bin wie zuletzt in meiner Yogalehrerausbildung!

Pure Freude hat sich breit gemacht als ploetzlich altbekannte Themen aus dem Yoga auch in der Lindwurmstrasse diskutiert und erklaert wurden… denn das war doch genau dass, nachdem ich gesucht  habe! Nach einer Ergaenzung.

Und so freu ich mich immer noch wenn ich mal wieder nach Muenchen “darf”.  Was ich sehr zu schaetzen gelernt habe und als wahnsinnig wertvoll erachte ist, wenn man nicht nur eine Schule findet die zu einem passt sondern auch den Lehrer dazu. Wenn man von jemanden lernen darf, der nicht nur inspiriert sondern einfach ein wahnsinniges Wissen hat, dass er teilt.

Leider realisiere ich durch ihn nur auch, wieviel mehr es zu lernen gibt und die erste Lektion war wohl dass das lernen niemals aufhoeren kann. .

Doch wie sagt er auch so schoen “Reichtum & Armut besteht nur im Wissen” und wo er Recht hat, hat er Recht. Reisen & Ausbildungen,  fuer mich, war Geld nie besser investiert . Was ist euer “reisen” und euer “lernen”?  Was laesst euren Herzschlag hoeher schlagen? Ist es nicht dass, um was es im Leben geht? Sinn zu finden, ein Ziel, sich genau mit dem was man tut, wo man ist, wer man ist einfach nur gut zu fuehlen. Sich drueber freuen, auch wenn es harte Arbeit bedeutet?

Ich kann heute sagen, es hat sich gelohnt, danach zu suchen! Ich habe es nicht sofort gefunden und trotzdem…. Jetzt ist es da!

Ich freue  mich auf viele weitere Stunden mit der Osteopathie und freue mich schon sehr darauf spaeter einmal selbst zu behandeln.

Soooo und jetzt aber ab zur naechsten Fortbildung…. Yoga als Selbsterfahrung mit Patrick Broome naechstes Wochenende! Freut euch auf den naechsten Blogeintrag J

Bis bald, Namaste Simone

By | 2018-05-17T22:18:01+00:00 Mai 17th, 2018|Allgemein, Health & Wellbeing, Yoga & Fitness|0 Comments

Leave A Comment