Kefalonia

//Kefalonia

Kefalonia

Schon lange ueberfaellig und endlich ist er hier, ein kleiner Rueckblick auf eine wunderbare Zeit. Ich weiss nicht ob ich mit diesem Eintrag der Woche in Kefalonia gerecht werden kann, aber einen Versuch ist es auf jedenfall wert, v.a. da oft Bilder viel mehr sagen als Worte.

Das Ziel war ein ganz besonderer Herzenswunsch von mir. Die Insel durfte ich nun schon zum 3. Mal besuchen, Brads Eltern leben auf Kefalonia schon viele Jahre, haben sich hier ein 2. zuhause aufgebaut und so durfte auch ich immer wieder, auch dieses Mal erfahren, wie magisch und wunderschoen dieser Ort ist.

Damals als ich zum 1. Mal die Insel besucht habe wusste ich natuerlich noch nicht das ich einmal auf diese Weise zurueckkommen darf… mit einer Gruppe Yogis, die gemeinsam mit uns eintauchen wollen. Ins Leben, die Schoenheit, die Magie des Rueckzugs zu sich selbst verbunden mit dem Mut auch mal das Yoga wirken zu lassen. Immer wieder zurueckzukommen, den Weg des Yogas gehen. 

Damals als wir die Insel erkundet haben, haben wir auch die Villa Eucalypti besucht, besser gesagt die Villa Eucalypti geputzt…

Brad und ich waren damals noch mit dem Rucksack unterwegs, gerade zurueck von einem 8 Monate langem Aufenthalt in Australien und Asien, wurde natuerlich den Eltern ein Besuch abgestattet. Knapp bei Kasse konnten wir unsere Reisekasse mit einer kleinen Hilfsarbeit aufbessern na und ratet mal was diese Arbeit wohl war.

Villa Eucalypti putzen. Ich moechte natuerlich nicht zuviel verraten, vielleicht kommt ihr irgendwann einmal mit und da will ich euch die Ueberraschung natuerlich nicht verderben.

Damals waren meine Worte zu Brad, „wenn ich einmal eine Yogareise durchfuehren darf, dann soll es zur Villa Eucalypti sein“.

Und auf einmal Jahre spaeter, sitzen wir im Flieger zurueck, Ziel Kefalonia, Ziel Villa Eucalypti mit Diana, 12 Yogis und ich.

Und was fuer eine Zeit durften wir erleben, einen Spaetsommer mit strahlend blauem Himmel, taeglichen Sonnenaufgaengen von der Yogaterasse, Olivenbaeume, klares erfrischendes Mittelmeerwasser. Leben pur.

 

Da ist es nicht schwer 7 Tage zu verbringen. Den Tag mit der Sonne zu beginnen, nicht nur mit ihr aufzustehen sondern ihn mit ihr bewusst zu starten. Jeden Sonnenaufgang zu begruessen als waere er so einzigartig wie der Tag selbst. Dankbar die Lungen wieder mit Luft fuellen zu duerfen, zu leben und zu erleben in all unserer Fuelle. Ich denke das ist wohl der beste und wichtigste Grund sich zu entschliessen auf eine Yogareise mitzufahren.

Sich zurueckzuziehen, nicht um den Alltag zu entfliehen, sondern Kraft aus all den Quellen die unsere Mutter Erde uns zu bieten hat. Nicht nur die Zeit in der Natur zuverbringen sondern sich mit Yogapraxis, Atem- und Mediationspraxis all dem zu oeffnen.

All meine Sinne erinnern sich gerade an all das erlebte, die Gefuehle und Emotionen die erlebt und gefuehlt wurden, die Erfahrungen fuer jeden einzeln so individuell und doch in der Gruppe geteilt.  Fuer sich sein, aber in sicherem Raum.

Kefalonia hat uns 2019 eine magische Zeit bereitet, wir werden wieder zurueckkehren. DANKE, DANKE, DANKE

 

By | 2019-11-08T22:58:08+00:00 November 8th, 2019|Allgemein|0 Comments

Leave A Comment